Ebenfalls

Interessante Fakten über Kartoffelsaft: nützliche Eigenschaften, Rezepte der traditionellen Medizin, Kontraindikationen

Interessante Fakten über Kartoffelsaft: nützliche Eigenschaften, Rezepte der traditionellen Medizin, Kontraindikationen



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Kartoffeln sind ein beliebtes Gemüse in unserem Land. Es ist in der täglichen Ernährung einer großen Anzahl von Menschen enthalten, da Kartoffeln neben hervorragenden Geschmackseigenschaften ein gesundes Produkt sind. Es dauerte fast hundert Jahre, bis Kartoffeln die Liebe des russischen Volkes gewannen.

Es ist bekannt, dass die Kartoffel zur Familie der Solanum (lat. Solanum tuberosum) gehört, aber nur wenige Menschen wissen von ihrer "Bruderschaft" mit Pflanzen wie Tomaten, Auberginen, Nachtschatten und Tabak. Die Beziehung ist im Blütenstand des gleichen Typs und in der Struktur des Stiels deutlich sichtbar.

Die medizinischen Eigenschaften von frisch gepresstem Saft werden von Heilern seit langem in ihrer Praxis genutzt. Und nach der Bestimmung seiner chemischen Zusammensetzung erschienen um ein Vielfaches mehr Arzneimittel auf der Basis von Kartoffelsaft.

Was sind rohe Kartoffeln?

Ist roher Kartoffelsaft wirklich vorteilhaft oder sind seine medizinischen Eigenschaften übertrieben? Es gibt unterschiedliche Meinungen. Zum Beispiel empfehlen Ernährungswissenschaftler die Verwendung wegen seines hohen Kaloriengehalts nicht. Obwohl nur gebratenes Gemüse viele Kalorien enthält, verliert das gekochte Wurzelgemüse während der Verarbeitung seinen Nährwert. Und rohe Kartoffeln sind ein Allheilmittel gegen alle Krankheiten.

Biologischer und Nährwert

Kartoffelsaft enthält die folgenden Komponenten:

  • Vitamine: A, C, E, PP, H und fast die gesamte Gruppe B;
  • Mineralien: Kalzium, Kalium, Magnesium, Chlor, Eisen, Phosphor, Natrium;
  • Aminosäuren;
  • Sahara;
  • Ballaststoff.

Gemüsesaft besteht aus Makro- und Mikroelementen, einem Komplex von Mineralien, die sich positiv auf den menschlichen Körper auswirken.

Nährwert dieses Produkts:

  • Kohlenhydrate - 24%;
  • Proteine ​​- 3%;
  • Fett - 0,3%.

Das möchte ich zur Kenntnis nehmen Der Hauptvorteil von Kartoffelsaft ist die leichte Verdaulichkeit aller Komponenten... Der Kaloriengehalt des Produkts pro 100 mg beträgt 80 Kalorien. Dies ist kein großer Indikator, daher kann Gemüsesaft von Diätetikern konsumiert werden und hat keine Angst vor ihrem Gewicht.

Vorteil

Aufgrund seines unangenehmen Geschmacks und seines hohen Stärkegehalts ist es ziemlich schwierig, das Wurzelgemüse in seiner rohen Form zu verzehren. Für medizinische Zwecke lohnt es sich daher, Kartoffelsaft zu verwenden. Darüber hinaus gibt es eine so reiche Mineralzusammensetzung.

Diese natürliche Substanz ist nützlich:

  1. Wundheilungswirkung und ulzerative Wirkung. Frisch gepresster Saft ist sehr nützlich, um morgens auf nüchternen Magen zu trinken. Nach der Einnahme umhüllt die Flüssigkeit die Magenwände und fördert die Heilung von ulzerativen Narben. Außerdem reduziert der Saft den Säuregehalt und lindert Sodbrennen.
  2. Kartoffelflüssigkeit hat eine harntreibende Wirkung, beseitigt Anzeichen von Schwellungen und hilft, die Nierenfunktion zu normalisieren.
  3. Vor nicht allzu langer Zeit wurde die wissenschaftliche Behauptung aufgestellt, dass Kartoffelsaft den Blutzucker senken kann. Und auch bei mäßiger Anwendung kann es die Leistung der Bauchspeicheldrüse steigern. Was natürlich keinen Diabetes heilt, aber die Verschlechterung der Krankheit verhindert.
  4. Dieses Getränk heilt Wunden und Verbrennungen auf der Haut. Stärkt die Immunität des Körpers, hilft bei Migräne und Bluthochdruck.
  5. In der Medizin ist Kartoffelsaft wegen seines Fasergehalts wertvoll. Es beeinflusst den Verdauungsprozess und hilft, den Körper von Toxinen, Toxinen und Radionukliden zu reinigen.
  6. Behält die normale Menge an Hämoglobin bei.
  7. Es wirkt sich positiv auf das Zentralnervensystem aus, schützt vor Schlaflosigkeit und Reizbarkeit.

Schaden

aber Die Behandlung mit Wurzelgemüsesaft verläuft nicht immer reibungslos... Wie bei jedem Produkt oder Arzneimittel gibt es Kontraindikationen.

  • Solaninvergiftung. Es ist eine giftige Substanz, die in der Schale von Kartoffeln vorkommt. Wenn das Gemüse falsch gelagert wird, bildet es sich mit Sicherheit. Ein Wurzelgemüse mit hohem Solaningehalt ist grün.

    Gekeimte Kartoffeln sind auch nicht weniger schädlich. Bei Verwendung eines solchen Produkts kann es zu Schwindel, Erbrechen, Übelkeit, Kopfschmerzen, Durchfall, allgemeinem Unwohlsein und Schwäche kommen. Eine Solaninvergiftung ist für schwangere Frauen besonders gefährlich.

  • Der Vorteil von Kohlenhydraten in der Zusammensetzung. Infolgedessen ist es aufgrund des hohen Kaloriengehalts unerwünscht, dieses Produkt mit einem schlechten Stoffwechsel, Diabetes mellitus, zu verwenden.
  • Sie können keinen Saft durch einen Strohhalm trinken. Es enthält Spurenelemente, die den Zahnschmelz zerstören.
  • Wenn Sie ein Gemüseprodukt in großen Mengen essen, können Sie die Bauchspeicheldrüse schädigen.

Wie zur Behandlung verwenden?

Um das Maximum an nützlichen Substanzen aus Kartoffelsaft zu extrahieren, sollten Sie ihn spätestens 10 Minuten später frisch gepresst verwenden. Andernfalls oxidiert der Saft im Laufe der Zeit, verdunkelt sich und die Substanzen werden weniger nützlich und nahrhaft.

Am besten bereiten Sie Gemüsesaft in einer speziellen Saftpresse zu, die ganze Knollen verarbeiten kann.... Nun, wenn ein solches Gerät nicht zur Hand ist, sollten Sie eine feine Reibe und Gaze verwenden, um das Fruchtfleisch zu quetschen.

  1. Zunächst wählen wir ein gesundes, nicht gekeimtes Gemüse ohne sichtbare Spuren von Fäulnis.
  2. Gut waschen, Schmutz und Sand entfernen.
  3. Ein Peeling ist nicht erforderlich, da das Peeling auch Vitamine enthält.
  4. Wenden Sie eine geeignete Schleudermethode an.

Es wird empfohlen, rosa Kartoffelsorten zu wählen... Die beste Zeit für die Behandlung mit Gemüsesaft ist Sommer-Herbst, spätestens jedoch im Februar. Im Winter altern Kartoffeln, dehydrieren und keimen. Darin reichert sich Solanin an, was keinen Nutzen bringt.

Es ist wichtig, das Produkt nicht zu stark zu verwenden. Eine Überdosierung führt offensichtlich zu unerwünschten Folgen. Die Anzahl der Dosen einer natürlichen Substanz sollte nicht mehr als 4 pro Tag betragen. Das Gesamtvolumen der Flüssigkeit beträgt 600 mg pro Tag, dh es werden jeweils 125 mg getrunken.

Anwendungsfunktionen

Es ist klar, dass Kartoffelsaft wird in der traditionellen Medizin häufig als Medizin verwendet... Aber selbst wenn sie sich an ein normales Krankenhaus wenden, können sie die Verwendung von Kartoffelflüssigkeit verschreiben. Immerhin wurde seine Wirkung offiziell bewiesen.

Für weibliche Krankheiten

Vielleicht weiß es nicht jeder, aber Wurzelgemüsesaft hilft dem schwächeren Geschlecht, mit verschiedenen Krankheiten umzugehen. Unter ihnen:

  • Erosion des Halses;
  • Entzündung;
  • Uterusmyome.

Lassen Sie uns im Detail analysieren:

  1. Frauen, die an Uteruserosion und Entzündungen der Gliedmaßen leiden, wird empfohlen, morgens 30 Minuten vor den Mahlzeiten täglich Kartoffelsaft zu trinken. Der Eingriff sollte 2 Wochen lang täglich durchgeführt werden. Für eine frühzeitige Genesung können Sie Saft zum Duschen verwenden.
  2. Ab dem 35. Lebensjahr entwickeln Frauen eine gefährliche Erkrankung des Uterusmyoms. Diese Krankheit äußert sich in Form eines gutartigen Tumors. Bei einer geringen Größe verursacht dieses Auswachsen keine unangenehmen Empfindungen. Frauen leben ein erfülltes Leben. Mit der Zeit kann der Tumor jedoch an Größe zunehmen und manchmal 1 kg Gewicht erreichen, was ihn für den gesamten Körper gefährlich macht.

    Um chirurgische Eingriffe zu vermeiden und den Tumor aus der inneren Gebärmutterhöhle zu entfernen, müssen Sie daher versuchen, Kartoffelsaft zu trinken. Täglich auf nüchternen Magen, 125 ml Saft und so weiter für 6 Monate. Danach machen sie eine Pause von 4 Monaten und wieder wird der Kurs wiederhergestellt. Es wurde festgestellt, dass der Tumor nach zwei Monaten Einnahme von Kartoffelsaft zu schrumpfen beginnt.

  3. Gemüsesaft wird in der Kosmetik verwendet. Masken werden zu Hause hergestellt. Mischen Sie dazu den Saft von Kartoffeln und Zitrone sowie Honig. Mit Gaze sättigen und auf das Gesicht auftragen. 20 Minuten halten und dann mit warmem Wasser abwaschen. Diese Maske reinigt die Haut gut und öffnet verstopfte Poren im Gesicht. Ebenso werden Akne und Pigmentierung behandelt.

Mit Gastritis

Dank seiner entzündungshemmenden Wirkung Wurzelgemüsesaft zeigte sich gut bei der Behandlung von Gastritis, Magengeschwüren... Es lohnt sich, es eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten in Anteilen von jeweils 60-80 mg einzunehmen. Somit beträgt die tägliche Aufnahme 180-240 mg. Der Saft muss frisch sein.

Wenn Sie nicht in reiner Form trinken können, mischen Sie es mit Preiselbeeren, Karottensaft oder Honig. Die Behandlung dauert 10 Tage und muss dreimal im Abstand von 30 Tagen wiederholt werden.

Fazit

Kartoffelsaft ist definitiv ein gesundes Produkt, das leicht erhältlich ist. Die Liste der Krankheiten, bei denen er helfen kann, ist ebenfalls groß. Behandeln Sie sich jedoch nicht selbst. Es gibt verschiedene Stadien der Krankheit, und der Behandlungsverlauf sollte streng individuell sein.... Natürlich ist es besser, vor der Anwendung Ihren Arzt um Rat zu fragen.


Schau das Video: Was deine Augen nach TCM über dich verraten.. mit Tipps für Ernährung und Kräutertees (August 2022).